Kategorie

Allgemein

Kreis stellt sich auf neue Phase der Coronavirus-Ausbreitung ein

Im Main-Kinzig-Kreis sind bislang aus insgesamt elf Alten-, Pflege- und Reha-Einrichtungen Coronavirus-Fälle gemeldet worden. Hohe Infektionszahlen verzeichnen dabei die Bad Soden-Salmünsterer Einrichtung Curata mit insgesamt 25 positiven Testergebnissen unter Bewohnern und Mitarbeitern und das Bad Orber Reha-Zentrum MediClin mit mittlerweile 13 Erkrankten unter den Patienten und sieben Covid-19-Fällen unter den Mitarbeitern (Stand am 17. April). Für Landrat Thorsten Stolz und Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler sind diese Ausbrüche Belege dafür, „dass wir bei allen Diskussionen über Lockerungsmaßnahmen nicht vergessen dürfen, dass uns der vielleicht schwierigste Teil der Corona-Pandemie noch bevorsteht“, wie es in einer Mitteilung des Kreises heißt. Denn nun gehe es noch stärker als zuvor um den Schutz von Menschen aus Risikogruppen, gerade wenn zunehmend Beschränkungen reduziert werden.

Bildungspartner geht mit Online-Angeboten an den Start

Die Bildungspartner Main-Kinzig GmbH (BiP) hat aufgrund der Corona-Pandemie derzeit zwar die Türen geschlossen und alle Präsenzveranstaltungen zunächst bis zum 19. April abgesagt, arbeitet aber mit Hochdruck daran, ihr Angebot an die aktuellen Umstände anzupassen. So wird es in den nächsten Tagen und Wochen unter dem Motto „vhs-online.mkk“ unter anderem interessante „Wissens-Häppchen“, spannende Vorträge, Videos mit sportlichen Übungen und weitere Beratungs-und Bildungsangebote geben, die bequem von zu Hause in Anspruch genommen werden können.

„…dich schickt der Himmel!“

Durch die Bundes- und Landesregierungen werden aufgrund der rasant fortschreitenden Verbreitung des Corona-Virus immer mehr einschneidende Regelungen für das soziale Miteinander getroffen. Die von den evangelischen Kirchengemeinden im Kooperationsraum Sinntal-Kalbach ins Leben gerufene Aktion „…dich schickt der Himmel!“ möchte Menschen unterstützen, die in diesen Tagen das Haus aus gesundheitlichen Gründen nicht verlassen können oder Angst haben, weil sie zu einer der Risikogruppen gehören.

FranceMobil macht Halt an Henry-Harnischfeger-Schule

Das FranceMobil hat an der Henry- Harnischfeger-Schule in Salmünster Halt gemacht. Die 25-jährige Lektorin Myriam Araste von FranceMobil brachte in spielerischer Form und durch innovative Methoden den Schülern der fünf Klassen der Jahrgangsstufe 6 das Nachbarland Frankreich und dessen Sprache ein wenig näher.

Drei Mal „ausverkauftes Haus“

„Ausverkauftes Haus“ und das drei Mal vermeldete der Förderverein Häselstürmer beim Gastspiel der Theatergruppe Hauswurz im Sportlerheim des FV Bellings. Nach dem tollen Erfolg im letzten Jahr hatten die Verantwortlichen des Fördervereins die Laiendarsteller unter der Regie von Marina Krah zum zweiten Mal in den Bergwinkel eingeladen.

Ohnsorg Theater Hamburg in Schlüchtern

Bereits zum zweiten Mal gastiert das Ohnsorg Theater aus Hamburg in der Stadthalle in Schlüchtern. Wer wieder einen unterhaltsamen Abend mit Heidi Mahler und weiteren Darstellern erleben möchte, ist bei der neuen Komödie des Ohnsorg Theaters am Mittwoch 20. November, um 20 Uhr bestens aufgehoben, wenn es heißt „Ein Mann mit Charakter“.