Kategorie

Schlüchtern

„Totenkopf“-Abzeichen in Gold erworben

Mehrere Kinder erwarben im Freibad Schlüchtern ihre Schwimmabzeichen. Unter Beobachtung von Bademeister Karl-Heinz Kouba absolvierten Finn Harrison, Carlotta Harrison und Luca Neumann das Ausdauer-Schwimmabzeichen „Totenkopf“ in Gold. Dafür mussten sie zwei Stunden schwimmen. Lena Gold erlangte das Abzeichen in Silber. Lea Neumann erwarb das Deutsche Schwimmabzeichen in Silber, ebenso Lukas Deusinger. Die 10-jährige Carlotta Harrison hat zudem eine Rettungsschwimmerinnen-Karriere begonnen. Sie hat das Abzeichen „Junior-Retter“ erworben und damit alle für ihr Alter möglichen Schwimmabzeichen.

Eine Woche lang „Putzen für die Königin“

Zur dringend notwendigen Reinigung der Schuke-Orgel in der Stadtkirche St. Michael in Schlüchtern haben sich Bezirkskantorin Dorothea Harris und ihr Organisationsteam eine besondere Spendenaktion einfallen lassen: Ab 17. September heißt es eine Woche lang „Putzen für die Königin“. Jeder, der möchte, dass die Königin der Instrumente bald wieder in altem Glanz erstrahlt und erklingt, kann sich beteiligen.

Hartmut Darmstadt berichtet über Reiseerlebnisse

Zu einem Bildervortrag über Nepal und die Nachbarregion Himalaya sowie seine achte Hilfsreise, die Ende September stattfindet, lädt Hartmut Darmstadt für Sonntag, 18. September, um 17 Uhr in das evangelische Gemeindezentrum Schlüchtern ein. Seit über 30 Jahren hat Hartmut Darmstadt elfmal Nepal, aber auch Kaschmir und Ladakh, Tibet und Bhutan bereist und wird in diesem Vortrag mit Musikuntermalung über seine Reiseerlebnisse und dann vor allem auch über seine letzten Hilfsprojekte in Nepal berichten. Der Eintritt ist frei, Spenden am Ausgang sind willkommen.

66 beeindruckende Märchen

Anfang März starteten die Schülerinnen der Kinzig-Schule Schlüchtern Sarah Heiliger, Arina Milijenko und Josina Schwind im Rahmen des Projektes „Wirtschaft am Markt“ einen Märchenwettbewerb. Teilgenommen hatten zwei Klassen der Stadtschule Schlüchtern sowie eine dritte Klasse der Brüder-Grimm-Schule Steinau. Insgesamt entstanden auf diese Weise 66 Märchen, wobei jedes durch seine eigene Art und Weise die Jury des Wettbewerbes beeindrucken konnte. Nun fand die Preisverleihung statt.

Wiederbelebung des Weitzelfestes voller Erfolg

Die Wiederbelebung des Weitzelfestes auf der Schlüchterner Mauerwiese hat viele Erwartungen übertroffen. Hunderte feierten am vergangenen Wochenende mit den Schlüchterner Kultmusikern. „Wir spielen mit Stihl“, flachste Ewald Föller beim Konzert der Dixie Oldies bei der Eröffnung. Die Stihl-Kappen schützten die Gruppe bei ihrem Auftritt vor der tiefstehenden Sonne.

Ehrengabe von Gönner J. J. Weitzel

Vor knapp 200 Jahren hatte der Bäckermeister J. J. Weitzel seiner Heimatstadt Schlüchtern einen Großteil seines Vermögens vermacht mit der Auflage, damit Ackerbau und Viehzucht zu fördern. Noch immer pflegt die Bergwinkelmetropole die alte Tradition und zeichnet vor dem Weitzelfest, das immer am ersten Augustwochenende stattfindet, Kleintierzüchter, Kleingärtner und Landwirte aus.
1 2 3 108