Kategorie

Aus den Vereinen

Nächste Ladies-Night im Juni

Die Mitglieder des in 2022 gegründeten Vereins „nochmalschön“ trafen sich zu ihrer ersten Jahreshauptversammlung. Vorsitzende Beate Schmitz blickte in ihrem Jahresbericht auf ein erfolgreiches erstes „Geschäftsjahr“ in den neuen Räumlichkeiten in Sterbfritz zurück. Unser Bild zeigt die Vorstandsdamen: (hinten von links) 2. Vorsitzende Steffi Matthes , 1. Vorsitzende Beate Schmitz, Kassenwartin Kerstin Kehm sowie (vorne von links) die Beisitzerinnen Steffi Hanselmann, Sina Gärtner und Daniela Benz.

„Es wäre klasse, wenn jeder Haushalt dabei wäre“

Die Interessengemeinschaft Wallroth (IG Wallroth) hat Grund zur Freude: Gerade wurde die 100-Mitglieder-Marke geknackt. 2023 sind 15 Neumitglieder dazu gekommen, im noch jungen neuen Jahr gab es bereits drei weitere Anmeldungen. Als besonderes Bonbon wurde in der Jahreshauptversammlung unter allen Neuen von 2023 ein Präsentkorb mit Wallrother Spezialitäten im Wert von gut 150 Euro verlost, den Neu-Wallrother Florian Seelig gewann.

Heimische Unternehmer tauschen sich aus

Zunehmender Beliebtheit erfreut sich der Unternehmer-Talk des Vereins für Tourismus und Wirtschaftsförderung (VTW). Das Treffen, zu dem VTW-Mitglieder wechselweise einladen, dient dem Informationsaustausch der heimischen Unternehmer. Dazu begrüßte Nathalie Ott zahlreiche VTW-Mitglieder in den Räumen ihres Kosmetik-Studios in der Bad Sodener Straße 9.

Verbindung von Tradition und Innovation

Mit einem eindrucksvollen Kommers startete der Musikverein 1924 Weiperz in sein Jubiläumsjahr zum 100-jährigen Bestehen. Ein mehrstündiges Programm mit Musik, Ansprachen, Gesang und vor allem vielen Ehrungen ging in der Sterbfritzer Mehrzweckhalle über die Bühne. Vorsitzender Ewald Gerst (Bildmitte) dankte den Laudatoren Astrid Kraft und Alexander Kraft.

„Hier ist mächtig was in Bewegung“

Tag für Tag versorgt die Tafel im Bergwinkel bedürftige Menschen mit Waren. Hinter der Organisation stecken viele ehrenamtliche Helfer, die die Lebensmittel sortieren und ausgeben. Dass es nicht einfach ist, Unterstützer zu finden, weiß Günther Fecht, Vorsitzender der Tafel im Bergwinkel (Dritter von rechts): „Ohne Personal können wir diesen wertvollen Beitrag für die Gemeinschaft nicht leisten“, sagt er. Umso glücklicher ist er, dass Helmut Seifert (rechts) sich bereit erklärt hat, im Vorstand das Amt des Schatzmeisters zu bekleiden.
1 2 3 44