Kategorie

Sinntal

Leuchtende Kinderaugen

Da schlägt das Herz eines jeden Eisenbahn- und Modellbau-Liebhabers höher: Der Verein Spessart Modellbahn richtete in der Jossaer Turnhalle eine große Modellbahn-Ausstellung aus. Auf verschiedenen Anlagen standen rund 40 verschiedene Züge bereit, um ihre Runden zu drehen, von Vereinsmitgliedern computergesteuert.

Rhönadler spenden 300 Euro an Zwergenburg

Über eine Spende von 300 Euro vom TSV Rhönadler Schwarzenfels freuen sich die Kinder im Kindergarten Zwergenburg. Stellvertretend für die Kindergartenkinder aus Mottgers und Schwarzenfels bedankten sich Kindergartenleiterin Karola Martin und Bürgermeister Carsten Ullrich bei Marcel Grau und Manuel Röll vom TSV Schwarzenfels.

Hunde beim Spaziergang
an die Leine nehmen

Von Anfang März bis Mitte Juli erstreckt sich die so genannte Schon-, Brut- und Setzzeit. Während dieser Zeit haben nahezu alle Wildtiere Nachwuchs und sowohl die Elterntiere als auch der Nachwuchs brauchen viel Ruhe und Schutz. Wie Barbara Merx von der Gruppe Natur-Sinn in Sinntal mitteilt, sollten Hunde während dieser Zeit an die Leine genommen werden und Feld- und Waldwege beim Spaziergang nicht verlassen werden. Nur so sei sicherzustellen, dass die Tiere nicht aufgeschreckt und gestresst werden. Nicht nur freilaufende Hunde sind während der Schonzeit ein Problem, sondern auch die Verschmutzung der Landschaft mit Hundekot.

Von der Jagd auf Schnäppchen

Im „Nochmalschön“-Laden im Sinntaler Ortsteil Sterbfritz geht es mehr ums Finden, weniger ums Suchen. Denn der Warenbestand lässt sich nicht wie in anderen Geschäften durch Bestellungen planen. Rein kommt, was für andere entbehrlich ist, aber noch viel zu gut ist, um es wegzuwerfen. Landrat Thorsten Stolz stattete gemeinsam mit dem Sinntaler Bürgermeister Carsten Ullrich dem Sozialladen einen Besuch ab.

„Gepflegtes Winterwetter“

Die kräftigen Schneefälle am vergangenen Wochenende haben insbesondere in den höher gelegenen Regionen für ein Winter-Wunderland gesorgt.

Der Winter hat die Bergwinkel-Region fest im Griff. Die kräftigen Schneefälle am vergangenen Wochenende haben insbesondere in den höher gelegenen Regionen für ein Winter-Wunderland gesorgt. So liegt etwa in den Schlüchterner Stadtteilen Wallroth, Klosterhöfe, Hutten und Gundhelm, in Steinau-Seidenroth oder in Sinntal-Schwarzenfels eine dicke Schneedecke. An vielen Stellen türmen sich hohe Schneehaufen. Aufgrund der Nachtfröste bleibt die weiße Pracht auch noch erhalten. So herrscht weiterhin, wie es in einem Wetterbericht hieß, „gepflegtes Winterwetter“. Unser Foto entstand in Sterbfritz mit Blick auf die hoch gelegene Stephanskuppe.

„Er ist unser Neujahrsgeschenk“

Fuad Kazim Kir ist das Gelnhäuser Neujahrsbaby 2022. „Wir sind kurz nach Mitternacht losgefahren“, erzählt Melek Kir aus Sinntal, „das Gejubel habe ich noch gehört.“ Auch an die Autofahrt kann sie sich noch erinnern: „Ich hatte Wehen und konnte gleichzeitig das Feuerwerk sehen, das war eigentlich ganz schön.“ Danach ging alles ganz schnell – bereits um 2.29 Uhr erblickte der kleine Fuad Kazim in den Main-Kinzig-Kliniken Gelnhausen das Licht der Welt. „Er ist unser Neujahrsgeschenk“, freut sich die 33-Jährige.
1 2 3 22