Kategorie

Bad Soden-Salmünster

Die Türen der ehemaligen Kita in Romsthal öffnen sich

Seit Anfang Oktober füllen fröhliche Kinderstimmen die Räumlichkeiten der ehemaligen Kindertagesstätte in Romsthal mit Leben. Obwohl die Nutzung der Räumlichkeiten maximal bis Juni nächsten Jahres vorgesehen ist, konnten sich Bürgermeister Dominik Brasch und CJD-Gesamtleitung Nicole Rademacher vor Ort davon überzeugen, dass es sich hierbei keinesfalls um eine Notlösung handelt.

Die Rockformation Diskokugel live im „Ballroom“

Die Rockformation Diskokugel stand immer schon für Stilvielfalt und saß dabei meist zwischen allen Stühlen. Nun landet eine der bissigsten deutschen Independent-Bands zielsicher mitten im Jetzt – zu hören am Samstag, 8. Oktober, bei einem exklusiven Konzert im „Ballroom“ in Salmünster, Bahnhofstraße 16a.

Mehr Kunden in die Innenstädte

„Kauf da, wo Du wohnst!“ – unter diesem Motto startete Oliver Naumann, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, die Erlebnistage von „Heimat Shoppen“ in Bad Soden-Salmünster, Bad Orb und Langenselbold. Die noch junge Initiative will den Einzelhandel und die Gastronomie vor Ort stärken, ihre Vorteile den Bürgern wieder ins Bewusstsein rücken und die Gewerbevereine unterstützen.

Eine fröhliche Party mit den „Bayernmän“

Der Bad Sodener Kurpark ist ein beliebter Erholungsort für Einheimische und Gäste. Kein Wunder also, dass am Wochenende zum Kurparkfest die Besucher aller Altersgruppen in den Kurpark strömten, um neben dem erholsamen Ambiente, Musik, Unterhaltung und Bewirtung zu genießen und ein gelungenes Festwochenende in naturnaher Biergarten-Atmosphäre mit einem ansprechenden Unterhaltungsprogramm für große und kleine Besucher zu erleben.

„Hauptsache, es groovt“

Musik war Trumpf beim Altstadtfest des Vereins für Tourismus und Wirtschaftsförderung (VTW). „Hauptsache, es groovt“ war das musikalische Motto auf den Bühnen entlang der Frankfurter Straße. Holy Smoke, Front of Bockband und DJ Janssen ließen es richtig krachen. Schon am späten Nachmittag schlängelten sich Hunderte über die Festmeile, hielten das eine oder andere Schwätzchen, genossen das besondere Flair und Ambiente im Herzen der Altstadt und ließen es sich bei einem vielfältigen kulinarischen Angebot gut gehen.