Kategorie

Veranstaltungen

Über viele Steine tanzen

Schauspieler und Puppenspieler Detlef Heinichen, Prinzipal des Theatriums in Steinau, führt am Samstag, 11., und am Sonntag, 12. September, jeweils mit seinen ganz persönlichen Assoziationen durch die Skulpturenausstellung des 9. LandArt-Festivals in Hutten-Heiligenborn. Treffpunkt ist an beiden Tagen um 15 Uhr am Bergrestaurant. An einem vergangenen Wochenende hatten die jungen Tänzerinnen der Tanzkompanie Artodance dargestellt, wie sie die Skulpturenausstellung mit Musik in Szene setzen. Die Spezialität des Kulturwerks Bergwinkel, nämlich Kommunikation zwischen verschiedenen Künsten und die Schaffung von Genre übergreifenden Verbindungen, nimmt damit erneut Gestalt an.

Sonntagsmarkt auf dem Blauen Platz mit vielen Delikatessen

Der „Sonntagsmarkt“ auf dem Blauen Platz in Bad Soden lockt zahlreiche Besucher in die Kurstadt und ist dabei, ein fester Bestandteil der Nahversorgung zu werden. Anbieter der Region offerieren an ihren Ständen Gemüse, Käse, Wurst, Backwaren, Honig, aber auch Pflanzen und vieles mehr. Der Verein für Tourismus und Wirtschaftsförderung (VTW) und die Stadt Bad Soden-Salmünster griffen die Idee von Christoph Lesser und Patric Sgobba, Inhaber der Spezerei/Hotel Fiori, auf und laden jeweils am ersten Sonntag des Monats von 11 bis 17 Uhr auf den Marktplatz ein.

Irdisches Gut ist nur geliehen

Im 20. Jahr des Theater-Ensembles feel-X erleben die Theaterfreunde die Aufführung des„Salmünsterer Jedermann“ nach Hugo von Hofmannsthal auf dem Kirchplatz vor der Barockkirche St. Peter und Paul. Das Ensemble bot bei der Premiere eine überzeugende Gesamtleistung und hatte offensichtlich nach einem Jahr Pandemie-Pause doppelte Freude, auf die Bühne zurückgekehrt zu sein.

Festival-Feeling beim Picknick-Open-Air

DJ Jonas Janssen aus Bad Soden und sein Team veranstalteten am Wochenende ein Picknick-Open-Air im Kurpark und hatten mit dieser Idee an beiden Abenden einen Riesenerfolg. Am Freitagabend standen die heimische Rock-Coverband Holy Smoke sowie die Sängerin Lara mit dem Musiker Marcel auf der Bühne des Musikpavillon. Der Samstagabend gehörte den DJs.

Das begeisterte Publikum kam voll auf seine Kosten

Premiere nach der Pandemie: Die Weiperzer Partyband Rio hat am vergangenen Samstag ihre erste eigene Veranstaltung ausgerichtet – ein Sommer-Open-Air auf dem Weiperzer Festplatz. Um es vorweg zu nehmen: Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Nicht nur die Musikerinnen und Musiker dürstete es nach der langen Pause wieder nach einem Live-Auftritt, auch die vielen Fans der Band sehnten eine Veranstaltung herbei, bei der sie wieder einmal ausgelassen feiern konnten. Und: Es ging richtig „die Post ab“.