Kategorie

Jahreshauptversammlung

Wahlmarathon bei der Feuerwehr

Wahlmarathon in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Schlüchtern-Innenstadt. Der Vereinsvorstand wurde komplett gewählt. Unter anderem wurden Vorsitzender Mirko Jahn als auch sein Stellvertreter Norbert Griebel in ihren Ämtern bestätigt. Axel Ruppert ist neuer stellvertretender Wehrführer.

Helmut Stein im Amt bestätigt

Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Wanderclubs Ulmbach. Im Vorstandsgremium gab es einige Veränderungen. Vorsitzender Helmut Stein, der dem Verein seit Beginn an vorsteht, wurde wiedergewählt.

Kein Mitgliederschwund
trotz Pandemie

Die Auszeichnung von langjährigen Mitgliedern stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Wallrother Gospelches New Spirit. Wie Vorstandsmitglied Christina Weinl-Dörr berichtete, seien die Aktivitäten des Chores pandemiebedingt im zurückliegenden Jahr eingeschränkt gewesen: Es gab keine Auftritte. Hervorgehoben wurde, dass es keinen Mitgliederschwund gegeben habe.

„Generationentreff“ kommt in Fahrt

„Endlich können wir unsere Versammlungen hier in unseren Räumen des Generationentreffs abhalten,“ freute sich Helga Weber, die Vorsitzende des Vereins „Generationentreff Salmünster“ zu Beginn ihres Jahresrückblicks auf 2020 und 2021 bei der Mitgliederversammlung. 183 Mitglieder, davon zehn Vereine und zehn Firmen, gehörten zum Verein, allein in den letzten beiden Jahren habe der Verein 61 neue Mitglieder gewonnen, lautete die positive Bilanz.

Thomas Dorn als Burgherr bestätigt

Das Wahrzeichen von Sinntal ist die Burg Schwarzenfels, die eine besondere kulturelle und touristische Bedeutung hat und ein beliebtes Ausflugsziel ist. Der Unterhaltung der Burg hat sich der Verein Ritter Schwarzenfels verschrieben, der kürzlich seine Burgversammlung mit Vorstandswahlen hatte. Seit 2015 übt Thomas Dorn das Amt des Burgherrn aus. In der Burgversammlung wurde Thomas Dorn einstimmig als Burgherr wiedergewählt, ebenso wie der langjährige Burgvogt Willi Merx.

Dorfverein „Starwetz lebt“ zieht erste Bilanz

Im vergangenen Jahr ist der Sterbfritzer Dorfverein „Starwetz lebt“ gegründet worden. Eine erfolgreiche Bilanz ist unlängst in der ersten Jahreshauptversammlung des Dorfvereins gezogen worden. Vielfältig sind die Aktivitäten des neuen Vereins. Die Förderung von Kunst und Kultur ist der maßgebliche Satzungszweck des neuen Dorfvereins. Veranstaltungen zur Förderung der Dorfgemeinschaft und des kulturellen Lebens stehen ebenso auf der Agenda wie die Erforschung und Pflege der Heimatgeschichte, insbesondere die Fortführung der Dorfchronik. Ein wichtiges Thema ist dem Verein die Dorfentwicklung sowie der Erhalt der natürlichen Lebensräume. Der Sterbfritzer Ortsvorsteher Willi Merx steht dem Dorfverein als Vorsitzender vor.