Kategorie

Auszeichnung

Rhetorikzertifikate am Hutten-Gymnasium verliehen

Zwölf Schüler der Oberstufe am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium nahmen an einem fünftägigen Rhetorikkurs teil. Dieser wurde von der Arbeitsgruppe „Sprechwissenschaft“ am Institut für Germanistische Sprachwissenschaft an der Philipps Universität Marburg durchgeführt. Alle Teilnehmer bekamen das Rhetorikzertifikat der deutschen Gesellschaft für Sprechwissenschaften und Sprecherziehung (DGSS) durch den Vorsitzenden der Stiftung Ulrich-von-Hutten-Gymnasium, Dietmar Broj, überreicht.

42 Stipendiaten ausgezeichnet

Die Ulrich-von-Hutten-Stiftung hat beim 14. Stiftungsfest in der Schlüchterner Klosteraula 42 Stipendiaten für ihre herausragenden Leistungen in Naturwissenschaften, Politik und Wirtschaft, Sprachen, Musik, Sport und Geisteswissenschaften ausgezeichnet. Alle Laudatoren waren sich einig, dass die Schüler ein fundiertes Verständnis für komplexe Sachverhalte und ein hohes Leistungsvermögen bei der Bewältigung von Problemstellungen mitbringen und mit Wissensdrang, Begeisterung und Fachkompetenz glänzen.

Kulturpreis für Karl-Adam Vey

Es war ein glanzvoller Abend: Die Kulturpreisverleihung 2019. Im Mittelpunkt standen Kulturschaffende, die für herausragende kulturelle und künstlerische Leistungen gewürdigt wurden, darunter Karl-Adam Vey aus Elm. Der Main-Kinzig-Kreis vergab den Kulturpreis bereits zum 43. Mal.

Brüder-Grimm-Schule Steinau erneut „Haus der kleinen Forscher“

Das „Haus der kleinen Forscher“ wurde 2006 in Berlin mit Unterstützung des Bildungsministeriums und Vertretern der Wirtschaft ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, bundesweit die frühkindliche Bildung für Mädchen und Jungen im Bereich Naturwissenschaften und Technik zu fördern. Die Brüder-Grimm-Schule erhielt die Auszeichnung nun zum wiederholten Mal.

Ehrengabe vom Gönner

Vor rund 190 Jahren hatte der Bäckermeister J. J. Weitzel seiner Heimatstadt Schlüchtern einen Großteil seines Vermögens vermacht mit der Auflage, damit Ackerbau und Viehzucht zu fördern. Noch immer pflegt die Bergwinkelmetropole die alte Tradition und zeichnet vor dem Weitzelfest Kleintierzüchter, Kleingärtner und Landwirte aus.

Hohe Ehre für Udo Riemel

Beim Seniorennachmittag zum traditionsreichen Weitzelfest haben Landrat Thorsten Stolz und Bürgermeister Matthias Möller Udo Riemel mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet. Riemel bedankte sich für die hohe Ehre mit den Worten: „Ich bin gerne ehrenamtlich tätig. Für meinen Einsatz kommt Dank zurück.“