Kategorie

Aus den Vereinen

Große Nachfrage nach Schrebergärten

Die gute Nachricht zuerst: Die Coronakrise treibt auch im Bergwinkel viele Menschen nach monatelange Kontaktsperre in die Natur. „Ich bekomme täglich Anfragen, ob bei uns vielleicht eine Parzelle frei wird. Leider kann ich da nicht helfen“, berichtete Bernd Reekers, Vorsitzender des Kleingärtnervereins Schlüchtern.

WITO unterstützt seine Mitglieder mit aufwändigen PR-Kampagnen

Die gute Nachricht zuerst: Der Verein für Wirtschaft und Tourismus (Wito) wächst. Bei einer online veranstalteten Jahreshauptversammlung berichtete Schatzmeisterin Daniela Busch, dass 19 neue Mitglieder dazu gekommen seien und der Verein mittlerweile 169 Mitglieder habe. Der Haushalt 2019 sei leicht positiv abgeschlossen worden. Der Haushalt 2020 weise durch die Unterstützung der Mitglieder während der Corona-Pandemie ein Defizit von 44 000 Euro auf.

“Singt oder macht Musik”

Mit Mut machenden Worten wendet sich die Chorgemeinschaft Harmonie Ulmbach 1875 an die Menschen im Bergwinkel: Falls ihr mal am Verzweifeln seid, stimmt ein Lied an, singt oder macht Musik, denn Musik verbindet und macht Freude." Vorsitzender Gerald Himmelreich wünscht im Namen seines Vereins "viel Kraft und Ausdauer in dieser ungewöhnlichen Zeit, in der wir uns befinden."

Frohsinn setzt Zeichen der Solidarität

Für die Sänger des Männerchors Frohsinn aus Bad Soden gibt es angesichts der Corona-Pandemie seit Mitte März keine Chorprobe und keinen Auftritt. Nun übergaben die Sänger allen Bewohnern des Curata-Pflegeheims in Bad Soden eine eigenproduzierte CD.

Liebeserklärung an eine zweite Heimat

Pädagoge, Volkssänger, Wandervogel: Seit über 40 Jahren ist der Saarländer Hans Bollinger unterwegs in Polen. Auf Einladung des Schlüchterner Fördervereins Städtepartnerschaft las der 70-Jährige „in überschaubarer Runde“, wie sich Vorsitzender Reinhold Baier ausdrückte, aus seinem Bestseller „Unterwegs in Polen. Begegnungen mit Menschen, ihrer Geschichte und Heimat“.