Kategorie

Aus dem Rathaus

Feuerwehrgerätehaus Steinau nutzt den Sonnenstrom von Versorgungsservice Main-Kinzig

Klimaschutz und Senkung der Unterhaltungskosten für öffentliche Einrichtungen spielen für die Stadt Steinau eine große Rolle. Daher hat das neue Konzept „Pro Sun“ der Versorgungsservice Main-Kinzig überzeugt, bei dem durch den Einsatz einer Solaranlage die Umwelt und der städtische Haushalt geschont werden. Auf der Dachfläche des Feuerwehrgerätehauses wurde die erste Solaranlage nach diesem Geschäftsprinzip installiert.

Willkommensgeschenk für Neugeborene

Steinaus Bürgermeister Malte Jörg Uffeln freute sich, die Eltern von 35 neugeborenen Steinauern, teilweise mit ihren Babys, in der Markthalle begrüßen zu können. Sie alle erhielten ein Willkommensgeschenk der Stadt Steinau. Je nach Wunsch waren das 24 Restmüllsäcke oder 25 Euro. Unser Bild zeigt die Eltern und ihre Kinder mit Bürgermeister Malte Jörg Uffeln (Bildmitte) und seinen Mitarbeitern.
1 8 9 10