By

Sabine Broj

Lions Club unterstützt SkF und Caritas

Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) in Bad Soden-Salmünster und der Caritas-Verband MKK freuen sich über eine Spende in Höhe von 750 Euro durch den Lions Club Schlüchtern-Bergwinkel. Der SkF mit Sitz in Bad Soden-Salmünster ist neben einer Vielzahl anderer Aufgabengebiete auch in der Kinder- und Jugendarbeit tätig. Dem Projekt „Mogli“ kommt dabei eine herausragende Bedeutung zu.

„Die Aufführungen können kommen“

Der neu gegründete Theaterverein hat drei Tage lang in Seidenroth für seine Aufführungen von Ferdinand von Schirachs „Terror“ geprobt, eine Gerichtsverhandlung nach dem Abschuss einer Passagiermaschine. Premiere feiert die Gruppe am Donnerstag, 12. März, um 20 Uhr im Theatrium Steinau. Weitere Aufführungen sind für Samstag, 14. März, und Freitag, 8. Mai, um jeweils 20 Uhr ebenfalls im Theatrium geplant.

„Toll, was ihr hier auf die Beine gestellt habt“

Der Saal im Landgasthof Druschel präsentierte sich beim Wallrother Jahresempfang wie ein runder Tisch: Irgendwie hat doch immer noch einer dazu gepasst. Und das obwohl der Raum schon lange vor Beginn brechend voll war. Das Interesse war riesig. Der Grund unter anderem: das Massenspeichersystem „Goliath“ und seine beiden Erfinder Udo Gärtner und Robin Krack.

Zum 20. Mal ein Mekka für Imker

Weidekätzchen, farbintensive Primeln, bienenfreundliche Stauden und Pflanzen: Den Besuchern des Imkertages der Bergwinkel-Werkstätten Schlüchtern bot sich schon bei der Ankunft ein buntes Bild. Hunderte Bienenzüchter und weitere Interessierte waren gekommen, um sich bei zahlreichen Anbietern mit nützlichen Utensilien, Informationen und Genussprodukten rund um Bienenzucht und Honiggewinnung einzudecken.

1 000 Euro für das Tierheim

Auszubildende der JES-Kooperation (Bauunternehmen Jökel, Edeka Habig und Sparkasse) haben im Dezember in allen vier Edeka-Märkten der Familie Habig Waffeln für einen guten Zweck gebacken und verkauft. Die Auszubildenden durften entscheiden, welche Organisation sie mit einer Spende unterstützen wollten. Ihre Wahl fiel auf das Tierheim Gelnhausen. 1 000 Euro konnten die Tierschützer in diesen Tagen in Empfang nehmen – 350 Euro waren mit dem Waffelverkauf zusammen gekommen, die drei JES-Unternehmen haben auf 1 000 Euro aufgestockt. Unser Bild entstand bei der Spendenübergabe und zeigt (von links) Corina Wink (Tierschutz Kinzig Main), Sandra Brückel (EDEKA Habig), Theresa Zinkand (Sparkasse Schlüchtern) und Emely Hoffmann (Jökel Bau).