By

Sabine Broj

Moritz Weiß und Katrin Herbrik triumphieren

Moritz Weiß (LGV Marathon Gießen) hat den 35. Brüder-Grimm-Lauf gewonnen. Der 27-Jährige finishte die fünf Etappen in einer guten Zeit von 4:52:39 Stunden und verwies den Offenbacher Vorjahreszweiten Björn Kuttich (4:55:07 Stunden) und den Kroftdorfer Vorjahresdritten David Schön (4:55:23 Stunden) auf die Plätze. Von den 483 in Hanau gestarteten Athleten überquerten 420 die Ziellinie auf dem Steinauer Kumpen.

Sommerkino: Kuki on Tour

Das haben sich viele gewünscht: Großes Kino an ungewöhnlichen Orten, unter dem Sternenhimmel und mit besonderem Flair. Das Kuki legt in diesem Jahr seine beliebte Sommer-Reihe „Kuki On Tour“ neu auf und hat bereits zahlreiche Kooperationen am Start. Der Vorverkauf beginnt am heutigen Mittwoch.

Über Mut, über Leben – Vom Opfer zum Helden

Anna Deichmann, 17-jährige Schülerin aus Steinau, ist eine von 50 Autoren, deren Kurzgeschichte für die Anthologie „Über Mut, über Leben – Vom Opfer zum Helden“ ausgewählt wurde. Das nun erschienene Buch enthält 50 ergreifende Geschichten, die von verschiedensten Heldenmomenten des Lebens erzählen. 60 Prozent des Bucherlöses werden an die Verein re-empowerment, Quarteera und Anuas gespendet.

21 English short stories in 120 Minuten

21 Schüler der Jahrgangsstufe 10 der Henry-Harnischfeger-Schule erarbeiteten im Englisch A-Kurs (Gymnasialniveau) in einem Workshop 21 Kurzgeschichten. Nachdem sie sich in einer vorhergehenden Unterrichtseinheit eingehend mit den typischen Merkmalen von Kurzgeschichten befasst und einige Beispieltexte gelesen und bearbeitet hatten, konnten die Jugendlichen ihr schriftstellerisches Können nun unter Beweis stellen.

Eine neue Heimat für tausende Heilpflanzen

In den kommenden Tagen beginnt die Blütezeit der Arnika. Doch dieses typische Gewächs mitteleuropäischer Kulturlandschaften hat es schwer, denn die ursprünglichen Nutzungsformen der Weideflächen haben sich verändert. Im Main-Kinzig-Kreis wird diese Ansiedlung der besonders geschützten Pflanzenart von der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler als verantwortliche Dezernentin tatkräftig unterstützt.