Kategorie

Steinau

Ein Eldorado für große und kleine Entdecker

Tourismus sowie Natur- und Umweltschutz“, freute sich Landrat Thorsten Stolz bei der offiziellen Eröffnung des Naturerlebnis-Rundwegs „Ardeas Seenwelt“ am Kinzigstausee. Flügelschlagen wie ein Schmetterling, balancieren auf dem Seilparcours, Abenteuer mit der 30 Meter langen Seilbahn „Fliegender Fisch“, bunte Hüpfblätter und viele Informationen rund um Fauna und Flora am Stausee begeistern große und kleine Abenteurer und Naturentdecker.

Staatssekretär überreicht 4 431 Euro für Spielplatzprojekt in Ulmbach

echer der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, hat am Montag einen Förderbescheid in Höhe von 4 431 Euro an Liane Heid und Carina Urbanski von der privaten Initiative „Spielplatz-Projekt Ulmbach“ übergeben. Mit dem Geld soll ein Spielplatz in der Ortsmitte erschaffen werden. Die Mittel stammen aus dem Programm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ der Hessischen Landesregierung.

Die Motive beflügeln die Fantasie

f Stromkästen im Steinauer Erlebnispark zaubern den kleinen und großen Besuchern ein Lächeln ins Gesicht. Sie fragen sich, wie das gehen soll? Diese tristen Kästen und ein Lächeln? Die Anwort ist einfach: Daniel Mohn hat sie mit seiner Graffiti-Kunst gestaltet. Seit zwei Wochen verwandelt der 32-Jährige die Stromkästen in dem beliebten Freizeitpark in farbenfrohe Kunstwerke.

Baubeginn für „Ardeas Seenwelt“am Kinzigstausee

d touristische Freizeitaktivitäten erfüllen in der Regel gegensätzliche Bedürfnisse . Am Kinzigstausee zwischen Steinau und Bad Soden-Salmünster sollen mit dem Naturerlebnisprojekt „Ardeas Seenwelt“ beide Aspekte jedoch eine Symbiose eingehen. Auf einem 6,5 Kilometer langen Rundweg um den Stausee können große und kleine Besucher an 16 Themenstationen Flora und Fauna am Stausee durch Beobachtung, Spiel und Bewegung erkunden. ie Eröffnung von „Ardeas Seenwelt“ ist am 11. September in diesem Jahr geplant, die Gastronomie soll Ende des Jahres realisiert werden.

Mit Leib und Seele seit 40 Jahren Wassermeister

Oswald Weigand kümmert sich mit viel Herzblut seit 40 Jahren um die Steinauer Wasserversorgung. Das Kanalnetz kennt er wie seine Westentasche, und im Stadtgebiet ist er ein bekanntes Gesicht. Bürgermeister Christian Zimmermann lud aus diesem Grund zu einer Feierstunde ein und überreichte Weigand neben einem Präsentkorb auch eine Urkunde.

Dorfverein ist vielfältig aktiv

Für die Erhaltung und Weiterentwicklung der dörflichen Strukturen und Lebensbedingungen sowie für eine nachhaltige zukunftsfähige Dorfentwicklung setzt sich der neue Dorfverein Bellings ein. Nun hat der Verein eine neue Kommunikationseinrichtung geschaffen: Er ist jetzt über Briefkästen erreichbar. Diese wurden von Sandra und Karl-Heinz Franz gebaut. Montiert wurden sie mit der Aufschrift „Dorfverein Bellings“ am Dorfplatz sowie an der Bushaltestelle Hohenzeller Weg.