Kategorie

Hilfsprojekt

Hilfsprojekt unterstützt Notleidende

Seit dem Beginn der Corona-Pandemie auch in Sri Lanka im März 2020 war es für Landrat a.D. Karl Eyerkaufer, Koordinator der Beruwala-Hilfe „Main-Kinzig-Kreis hilft Beruwala“, nach 18 Monaten wieder möglich, eine Reise in das durch die Pandemie stark betroffene Land zu unternehmen. Die Aktion kümmert sich vor allem um die Familien und ihre Kinder, die in besorgniserregender Armut leben und Hunger leiden, weil sie keinerlei festes Einkommen haben.

Neues Hilfsprogramm in Nepal

Hartmut Darmstadt, der gerade erst von einer Besuchsreise aus Südafrika zurückgekehrt ist und sich derzeit noch in Quarantäne befindet, hat auch während dieser Zeit mit einkommenden Spenden weitere Hilfsprojekte in Nepal realisieren können. So konnten dem Waisenhaus „Shree Ram Janaki Ghagri Kanya Gurukulam“, in dem 55 Mädchen leben, Lebensmittel und Kleidung für die kältere Jahreszeit übergeben werden.

Hilfe in Nepal weiter dringend notwendig

Während sich unser Leben wieder zunehmend normalisiert, hat sich die Situation der Menschen in Nepal in den letzten Wochen dramatisch verschlechtert. Schon während sich Hartmut Darmstadt in den letzten drei Monaten (Anfang Februar bis Anfang Mai) in Sri Lanka aufhielt, erhielt er verschiedene Hilferufe nicht nur aus Sri Lanka, sondern auch aus Indien und Nepal. Etlichen Menschen konnte er von dort aus mit privat finanzierten Projekten helfen, sich in Sri Lanka zugleich auch um die Finanzierung und Renovierung des eigenen Kindergartens kümmern und möchte jetzt nach längerer Pause wieder verstärkt in Nepal Hilfe leisten.

Gemeinsame Sache für den guten Zweck

Es sind zwei ganz bekannte Gesichter in Schlüchtern – und sie machen jetzt gemeinsame Sache für den guten Zweck: Dr. Davud Faghih-Zadeh und Hartmut Darmstadt haben sich zusammengetan, um in Entwicklungsländern zu helfen. Der Name des neuen Projekts: „MKK mit Herz – Hilfe, die ankommt“.