Kategorie

Für Kinder

Eine aufregende Ferienspielwoche

51 Kinder und ihre Eltern warteten am gestern Vormittag vor dem Rathaus gespannt auf die Eröffnung der Ferienspiele in Steinau. Mit dem 10-Uhr-Glockenschlag der Katharinenkirche richtete Bürgermeister Christian Zimmermann das Wort an die Jungen und Mädchen. Er präsentierte kurz das Programm für eine erlebnisreiche Woche, ehe er den Kindern – allesamt im Grundschulalter – „viel Spaß und tolle Ferienspiele“ wünschte.

„Die Bremer Stadtmusikanten“ im Amtshof

„Etwas Besseres als den Tod, das finden sie überall!“ Das sagen sich der Esel, der Hund, die Katze und der Hahn, die von ihren Besitzern nicht mehr gebraucht werden und die gerade noch fliehen können. Das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ ist auch das Motto des 19. Steinauer Märchensonntags, der am 7. August stattfindet. Die Aufführung, die für Kinder und Erwachsene gleichsam geeignet ist und circa 45 Minuten dauert, kann man sich schon vor diesem Termin ansehen. Vorstellungen sind am 30. und am 31. Juli jeweils um 17 Uhr. Der Eintritt kostet 5 Euro, für Ermäßigungsberechtigte 3 Euro.

Frecher Frosch fordert Kinder zum Mitmachen auf

Steinau ist reich an Brunnen, und dass in einem von ihnen der Froschkönig lebt, wundert wenig. Zusammen mit dem frechen Frosch führt Gästeführerin Sylvia Monhoff-Keweloh Kinder und gerne auch Erwachsene bei einer Mitmachführung am Mittwoch, 27. Juli, durch Steinau. Beginn ist um 14 Uhr am Märchenbrunnen am Kumpen. Tickets: Verkehrsbüro Steinau, Telefon (06663) 973 88

Räuber Hotzenplotz kommt ins Theatrium

Das Theater Kuckucksheim spielt am Sonntag, 24. Juli, um 15 Uhr das bekannte Kinderstück „Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler im Theatrium Steinau. Empfohlen ist das Stück für Kinder ab 5 Jahren, geeignet ist es aber auch für Erwachsene, die Freude an Kasperlgeschichten haben.

Große Feier im „Wiesenzauber“

Fröhliche Gesichter, glänzende Augen – die Freude der Jungen und Mädchen über das große Jubiläumsfest ihrer Kindertagesstätte „Kinderburg Wiesenzauber“ war zum Greifen nahe. Denn lange mussten sie, die Eltern und Großeltern sowie die Betreuer auf diesen großen Tag warten, bis jetzt endlich das 25-jährige Bestehen gefeiert werden konnte.
1 2 3 11