Erste Mitgliederversammlung

Text_2

Gut vorbereitet und strukturiert absolvierten die Mitglieder des Vereins „Generationentreff Salmünster“ ihre erste Mitgliederversammlung im Sportlerheim nach Vereinsgründung im April 2018.
In einem Rückblick informierte die Vorsitzende Helga Weber über den Fortgang der Bauarbeiten im ehemaligen Kosidlo-Gebäude. In enger Zusammenarbeit mit den Projekt-Vertretern des IKEK-Programms und der Stadt hatten 52 Helfer in 326 Arbeitsstunden vom 15. September bis 20. Oktober die Entkernung des Gebäudes bewerkstelligt. Neben Vertretern aus den Vereinen feel-X, den Freunden Guilherand-Granges, dem Kern‘schen Männerchor, dem Musikverein, der Theatergruppe, dem Kunstkreis, dem Orga-Team Adventsmarkt, dem Turnverein, dem VdK, den Passionsspielen und natürlich dem Generationentreff hatten sich auch Bürger in die Arbeiten eingeklinkt.
Während der Arbeitspausen hatten die Aktiven immer wieder Fragen von Bürgern beantwortete, die vorbei kamen und sich für den Verein und die Arbeiten am Gebäude interessierten, berichtete Helga Weber. Derzeit habe der Verein 76 Mitglieder, darunter vier Vereine und sieben Firmen. Um juristische Personen in den Verein aufnehmen zu können, war eine Satzungsänderung nötig, die einstimmig beschlossen wurde.
Aktuell stehen die Ausschreibungen für Dacharbeiten an. Die Vorschriften für Schallschutz und Dämmung erfordern eine Neueindeckung des Daches und das Anbringen von Bauteilen zur Lastabtragung des Daches, zudem sei die Technik in Planung, informierte die Vorsitzende. Bereits im Mai soll die Bäckerei Happ in das Gebäude einziehen.
Ideen von Bürgern, Mitgliederzuwachs sowie Helfer für unterschiedliche Arbeiten seien erwünscht. Demnächst solle ein Flyer erstellt, die Internet-Seite erweitert und ein Banner für den Bauzaun gestaltet werden.
2019 plant der Verein einen Vereinsausflug mit Besichtigung der Bäckerei Happ, den Besuch eines schon bestehenden Generationentreffs, die Teilnahme am Faschingsumzug und die Präsentation des Vereins am Altstadtfest.
Nachdem Kassenprüfer Stefan Ziegler einwandfreie Kassenführung bescheinigt hatte, wählten die Versammelten in einer Ergänzungswahl Fred Halliday zum zweiten Vorsitzenden, Edith Zibula zur Kassiererin, Godehard Goralewski zum Schriftführer, sowie Monika Groß und Christiana Uhlig zu Beisitzerinnen. Dank galt Carina Drechsler, Silvia Dieter und Gert Lange, die diese Vorstandsämter zuvor auf Zeit übernommen hatten.