“Star Wars” ist Thema bei den Steinauer Ferienspielen

Text_2

Wenn vom 18. bis zum 22. Juli die nunmehr 26. Ferienspiele in Steinau beginnen, wird es einige Neuerungen geben, berichtete Britta Heim vom Steinauer Verkehrsbüro. Sie hatte die zwölf Betreuer der einzelnen Gruppen zu einem Vorgespräch in die Steinauer Markthalle eingeladen.

Die Ferienspiele stehen in diesem Jahr unter dem Motto “Star Wars”, eine neue Aktion, bei der die Kinder mit Lego-Steinen bauen. Aus diesem Grund sind die Kinder-Gruppen nach Planeten benannt. Außerdem werden sich die Kinder mit Play Mais beschäftigen, eine Box voller Kreativität, die auf Basis von Mais, Wasser und Lebensmittelfarben hergestellt ist. Das Material lässt sich reißen, schneiden und verformen und ist biologisch abbaubar. An einem anderen Tag können die Kinder ihre Kreativität beim Graffiti unter Beweis stellen. Besucht wird unter anderem auch der Bauhof, Hessen Forst, die Hundeschule, der Grimm-Misch–Chor, der Karnevalverein, die Feuerwehr und die Tropfsteinhöhle.

In diesem Jahr haben sich 128 Kinder angemeldet. Die geringere Anzahl der Teilnehmer, im vergangenen Jahr waren es 200, sei in dem Rückgang der Schülerzahlen begründet, erklärte Britta Heim.

Ohne die Hilfe von Vereinen, Firmen, Institutionen und Privatpersonen wären die Ferienspiele finanziell von der Stadt Steinau nicht zu stemmen, betonte Britta Heim. Ihr Dank ging deshalb an alle, die durch ihr Engagement mithelfen, dass die Kinder Spaß und Abwechslung während der Steinauer Ferienspiele haben.
Die Steinauer Ferienspiele werden am 18. Juli, 10 Uhr, von Bürgermeister Malte Jörg Uffeln an der Halle am Steinau eröffnet. Anschließend können sich die Kinder bei Spielen kennen lernen.