Kategorie

Region

Holzverkauf ist gesichert

Nachdem der Landesbetrieb Hessen-Forst auch die Holzvermarktung für den Kleinprivatwald zum 31. Dezember 2023 eingestellt hat, können Hunderte Waldeigentümern auf dem Gebiet der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Bergwinkel aufatmen. Ab sofort erfolgt die Holzvermarktung über die Kommunale Holzverkaufsstelle (KHV) Kinzigtal Spessart mit Sitz am Rathaus in Bad Soden-Salmünster.

Gebietsreform ist Schwerpunkt

Ein kurzweiliges Nachschlagewerk zum Stöbern und Staunen ist der Bergwinkel-Bote auch in seinem 75. Jahr seines Erscheinens. Das wurde bei der Vorstellung des Heimatkalenders deutlich. Gleichzeitig wirft der Kalender thematisch einen Blick zurück auf die Anfänge des Main-Kinzig-Kreises vor über 50 Jahren. Vieles von dem, was damals die Menschen bewegt hat, ist längst aus der Erinnerung verschwunden.

Spessart Tourismus erhält Prädikat

Als erste hessische Region hat Spessart Tourismus das begehrte Zertifikat „Nachhaltiges Reiseziel“ von TourCert erhalten. Damit sieht sich der Spessart als Vorreiter zum Thema Nachhaltigkeit im Bundesland. Auf Initiative des hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) haben alle Regionen im Land den Zertifizierungsprozess begonnen.

„Glaube bewegt“

Zum Weltgebetstag, der in diesem Jahr aus Taiwan kommt, laden zahlreiche Kirchengemeinden aus dem Bergwinkel für Freitag, 3. März, ein. Das Motto lautet: „Glaube bewegt“. Der Ökumenekreis Steinau gestaltet um...
Read More

Pfarrerinnen und Pfarrer tauschen die Kanzel

In den evangelischen Gottesdiensten vom 22. Januar tauschen die Pfarrerinnen und Pfarrer des Kooperationsraumes Bergwinkel ihre Kanzeln und predigen zum Thema "Kriminalgeschichten aus der Bibel": 9.30 Uhr: Kirche Hintersteinau, Pfarrer Fleischer zu „Schändung der Dina“; 9.30 Uhr: Kirche Hohenzell, Pfarrerin Klaus zu „Der Kindermord zu Bethlehem“; 10 Uhr: Erlöserkirche Bad Soden, Pfarrer Eisenbach zu Kain und Abel; 10 Uhr: Katharinenkirche Steinau, Pfarrerin Reidt zu „David und Batseba“; 11 Uhr: Kirche Breitenbach, Pfarrer Fleischer zu „Schändung der Dina“

Ein lehrreiches Jahr im Zeichen der Artenvielfalt

Nach dem Motto bunte Wildpflanzen statt zahme Grünflächen will das Projekt „Main.Kinzig.Blüht.Netz“ der Artenvielfalt im Main-Kinzig-Kreis auf die Sprünge helfen. Eine wichtige Säule um dem Insektensterben entgegenzuwirken, sind die „Blühbotschafterin oder Blühbotschafter für die Insektenvielfalt“. Der entsprechende Lehrgang dauert ein Jahr und umfasst eine Vielzahl an wissenswerten Inhalten. Die 14 Teilnehmenden des Lehrgangs 2022 wurden im Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums der Öffentlichkeit vorgestellt und konnten ihr Zertifikat entgegennehmen.
1 2 3 20