Kategorie

Main-Kinzig-Kreis

„Das Ziel ist voll und ganz erreicht worden“

Sechs Wochen Sommerferien plus 43 tolle Attraktionen plus 28 exklusive Gewinnspiele ergeben den rundum erfolgreichen Mein-Kinzig-Sommer 2021, der mit Beginn des neuen Schuljahrs zu Ende ging. „Ich freue mich außerordentlich darüber, dass der diesjährige Mein-Kinzig-Sommer so gut angekommen ist und unsere Freizeitspaßangebote so gut angenommen worden sind. Das Ziel ist voll und ganz erreicht worden, Familien mit Kindern Ideen für Aktivitäten in den Sommerferien an die Hand zu geben und sie zu gemeinsamen Ausflügen in der Ferienzeit zu ermuntern“, bilanzierte Landrat Thorsten Stolz.

Ein Eldorado für große und kleine Entdecker

Tourismus sowie Natur- und Umweltschutz“, freute sich Landrat Thorsten Stolz bei der offiziellen Eröffnung des Naturerlebnis-Rundwegs „Ardeas Seenwelt“ am Kinzigstausee. Flügelschlagen wie ein Schmetterling, balancieren auf dem Seilparcours, Abenteuer mit der 30 Meter langen Seilbahn „Fliegender Fisch“, bunte Hüpfblätter und viele Informationen rund um Fauna und Flora am Stausee begeistern große und kleine Abenteurer und Naturentdecker.

Große Verdienste um Aufarbeitung der regionalen Geschichte

Die Heimatmedaille des Main-Kinzig-Kreises geht an drei verdiente und sehr rührige Heimatforscherinnen und -forscher: Dr. Elisabeth Heil (Schlüchtern), Theo Ratzka (Linsengericht) und Dr. Heike Lasch (Nidderau). „Die Heimatmedaille des Main-Kinzig-Kreises würdigt das Bestreben, die Heimatgeschichte zu erforschen und sie weiterzutragen, damit sie nicht verloren geht, sondern auch für nachfolgende Generationen erhalten bleibt“, sagte Landrat Thorsten Stolz während einer kleinen Feierstunde im Barbarossasaal des Main-Kinzig-Forums in Gelnhausen. Es gehe dabei um die Liebe zur Heimat, die Liebe zur Region, in der man lebe und die es zu verstehen gelte.

Es ist endlich wieder Gartenfest-Zeit

Seltene Pflanzen, besondere Gartendekoration, außergewöhnliche Wohnaccessoires und der schönste Kurpark Hessens – wer einen herrlichen Tag erleben möchte, sollte „Das Gartenfest Hanau“ auf keinen Fall verpassen. Vom 12. bis 15. August bergen die historischen Kuranlagen im Staatspark Wilhelmsbad jede Menge Schätze für große und kleine Entdecker. Der Einladung zum Gartenfest sind in diesem Jahr wieder etliche Aussteller gefolgt. Entlang der Wege und auf den Wiesen breiten sich die mit wunderbaren Kostbarkeiten bestückten Stände mit einem reichhaltigen Sortiment an Pflanzen, Gartenmöbeln, Garten- und Wohnaccessoires aus. Informationen: www.gartenfestivals.de oder Telefon (05 61) 40 09 61 60.

Frauen Mut machen, sich nach einer Vergewaltigung Hilfe zu holen

Die meisten Vergewaltigungen werden nicht angezeigt. Es ist leider traurige Realität, dass Betroffene aus Angst vor einer Anzeige nicht die notwendige medizinische Versorgung und psychologische Nachbetreuung erhalten, da sie das Ereignis aus Scham lieber für sich behalten. Eine kreisweite Kampagne im Öffentlichen Nahverkehr soll dieses Thema in den nächsten Wochen fokussieren. In den Bussen der Kreisverkehrsgesellschaft (KVG) Main-Kinzig und der Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB) werden eingängige Plakatmotive gezeigt, die auf die Hilfsangebote aufmerksam machen. „Gehen Sie zum Arzt – und nicht zum Alltag über“ – so lautet die Botschaft der Aktion
1 2 3 12