Kategorie

DRK

840 Kilo Desinfektionsmittel gespendet

42 Kanister mit Handdesinfektionsmittel befinden sich derzeit im Lager des DRK- Kreisverbands Gelnhausen-Schlüchtern. Die Kanister, die jeweils mit 20 Kilogramm gefüllt sind, stammen aus einer großzügigen Spende der Firma Evonik in Steinau. Marvin Boettcher, zuständig für den zentralen Einkauf beim DRK, Desinfektor Steffen Zentgraf und Werner Schultheis von der Bergwacht freuten sich über die Spende und bedankten sich herzlich bei den Vertretern von Evonik. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie werde verstärkt Desinfektionsmittel benötigt.

Landrat überreicht Baugenehmigung für DRK-Meilenstein

Die letzten Unterschriften wurden genau dort auf Papier gebracht, wo einmal die neue DRK-Rettungswache in Schlüchtern stehen soll: Auf dem Gelände der Kurfürstenstraße 34 in Schlüchtern. Landrat Thorsten Stolz überbrachte die Baugenehmigung für das rund drei Millionen Euro teure Projekt persönlich an den DRK-Kreisverbands-Geschäftsführer Michael Kronberg.

Als Lebensretter ins neue Jahr gestartet

Besondere Auszeichnungen für viele und regelmäßige Blutspenden standen beim jüngsten Blutspendetermin in der Schlüchterner Stadthalle an. Helmut Schnabel aus Schlüchtern wurde für die 150. Blutspende geehrt. Matthias Hintz aus Hohenzell und Arnold Klement aus Weiperz gaben jeweils die 125. Blutspende.

Silvia Bös spendet 50 mal Blut

161 Spender, darunter 7 Erstspender, zählte das Team des DRK-Ortsvereins Steinau bei einem Termin in der Großsporthalle „Am Steines“. Dietmar Piesch (Zweiter von rechts) aus Bad Soden-Salmünster spendete zum 40. mal Blut, Silvia Bös (Zweite von links) aus Steinau zum 50. mal. Bereitschaftsleiterin Annette Bernhard und DRK-Vorsitzender Manfred Heil gratulierten.