Kategorie

DRK

Künftige Notfallsanitäter trainieren Geburtshilfe

Zur Ausbildung künftiger Notfallsanitäter gehören auch Grundkenntnisse der Geburtshilfe. Immer wieder kommt es vor, dass der Rettungsdienst bei Geburten betreut. Babys haben es manchmal eilig und warten nicht bis zur Ankunft im Krankenhaus. Da ist die fachkundige Unterstützung der Rettungswagen-Besatzung gefragt. Damit die angehenden Notfallsanitäter mögliche Szenarien im Zusammenhang mit einer Geburt trainieren können, schafft die DRK-Rettungsdienstschule Gelnhausen (RDSG) einen Geburtensimulator an.

Blut spenden und Leben retten

Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen und der DRK-Ortsverein Schlüchtern laden ein, als Lebensretter ins neue Jahr zu starten. Der nächste Termin zur Blutspende ist am Mittwoch, 26. Januar, in Schlüchtern. In der Stadthalle kann von 15 bis 20 Uhr Blut gespendet werden. Über den folgenden Link kann ein Termin reserviert werden: Terminreservierungssystem der DRK-Blutspendedienste Auch kann unter der Hotline (0800) 1194911 ein Termin vereinbart werden.

Ehrungen für langjährige Rotkreuzler

Bei einer gemütlichen Feier wurden langjährige Einsatzkräfte für ihre Mitgliedschaft im Deutschen Roten Kreuz geehrt. Bereits seit 50 Jahren im Deutschen Roten Kreuz aktiv ist die Vorsitzende des Ortsvereins Schlüchtern, Luise Meister. Alexander Zobel ist seit 30 Jahren aktiv. Für 15 aktive Rotkreuzjahre wurde Dennis Jäger geehrt, Carolin Orth für zehn Jahre, Julian Heimer, Tobias Bender und Jayden Maikranz für fünfjährige Zugehörigkeit.

Möller: Jede Sekunde kann entscheidend sein

Pünktlich zum Weltrotkreuztag hat die Stadt Schlüchtern zwei neue Defibrillatoren angebracht. Einer dieser „Defis“ befindet sich öffentlich zugänglich vor dem Bürger-Service-Büro am Stadtplatz, der andere in der Schlüchterner Stadthalle. Bürgermeister Matthias Möller hält die Anschaffung für sehr sinnvoll: „Jede Sekunde kann bei einem Notfall entscheidend sein. Und wenn die Defibrillatoren nur ein einziges Leben retten, haben sie sich mehr als gelohnt.“

Stadt Schlüchtern und DRK erweitern Schnelltestkapazitäten

Der Magistrat der Stadt Schlüchtern hat das DRK beauftragt, die Schnelltests für die Stadt zu übernehmen und die Kapazitäten am auszuweiten. Da die Räumlichkeiten im bestehenden Zentrum hierzu nicht geeignet sind, werden als neuer Standort die Räumlichkeiten der ehemaligen Ulrich-von-Hutten-Apotheke in der Breitenbacher Straße 9 angemietet und entsprechend hergerichtet. Voraussichtlich Mitte April können die Schnelltests dort unter optimalen Bedingungen vorgenommen werden.

Kräfte der Bundeswehr helfen in Altenheimen beim Schnelltest

Seit heute helfen Kräfte der Bundeswehr in mehreren Altenheimen im Main-Kinzig-Kreis bei der Durchführung der Schnelltest. Die rund 50 Soldatinnen und Soldaten waren am Montag im Jugendzentrum Ronneburg von Beschäftigten des Deutschen Roten Kreuzes auf diese neue Aufgabe vorbereitet worden. Für die entsprechende Anleitung konnten Fachkräfte der DRK-Kreisverbände Hanau sowie Gelnhausen/Schlüchtern gewonnen werden.