Kategorie

Bauprojekt

Landrat überreicht Baugenehmigung für DRK-Meilenstein

Die letzten Unterschriften wurden genau dort auf Papier gebracht, wo einmal die neue DRK-Rettungswache in Schlüchtern stehen soll: Auf dem Gelände der Kurfürstenstraße 34 in Schlüchtern. Landrat Thorsten Stolz überbrachte die Baugenehmigung für das rund drei Millionen Euro teure Projekt persönlich an den DRK-Kreisverbands-Geschäftsführer Michael Kronberg.

Baugenehmigung für Projekt Krämerstraße übergeben

Im Beisein der Bauherren und des Architekten Rolf Krüger sowie von Bürgermeister Matthias Möller, Erstem Stadtrat Reinhold Baier und Stadträtin Luise Meister überreichte Landrat Thorsten Stolz heute Vormittag die Baugenehmigung für das Bauherren-Projekt in der Krämerstraße 31-37 in Schlüchtern. Nachdem für das Projekt "dicke, dicke Bretter" zu bohren gewesen seien, wie es Architekt Krüger ausdrückte, "fängt nun die Arbeit erst richtig an".

Landrat besucht die Mauerspechte in Aktion

In Steinau finden sich viele historische Bauwerke, die unbedingt erhaltenswert sind. Um einige öffentliche Gemäuer und Befestigungsanlagen kümmern sich seit vielen Jahren die „Mauerspechte“, eine Gruppe von engagierten Rentnern. Landrat Thorsten Stolz besuchte diese fleißigen Helfer kürzlich auf ihrer aktuellen Baustelle.

Im Generationentreff gehen die Bauarbeiten gut voran

Zwar ist das ehemalige Kosidlo-Gebäude noch eine Baustelle, doch in dem Gebäude, das derzeit zum Generationentreff umgebaut wird, sind räumliche Strukturen bereits gut erkennbar. Während eines Besichtigungstermins mit der Vorsitzenden des Vereins „Generationentreff Salmünster“ Helga Weber und einigen Vereinsmitgliedern erläuterte Ingenieur Matthias Engelkamp von der Stadtverwaltung den Fortschritt der Bauarbeiten.

Peter und Stefan Jökel investieren 16 Millionen Euro

Eine gute Nachricht für Schlüchterns neue Mitte: Die Bauunternehmer Peter und Stefan Jökel investieren 16 Millionen Euro in Erwerb, Abriss und Neubau der Kreissparkasse.Unter dem Motto „Leben-Wohnen-Arbeiten“ plant die Firma Jökel auf dem Areal den Bau von zwei Gebäuden, die mit einer gemeinsamen Tiefgarage mit rund 50 Stellplätzen verbunden sind.