By

BWB

„Jim Knopf“ für einen guten Zweck

„Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ gehört zu einem der Kinderbuchklassiker schlechthin. Am Montag, 26. Dezember, ist die liebevolle Geschichte um die Eisenbahn Emma wieder im Theatrium Steinau zu sehen. Die Einnahmen des Stücks spendet das Theatrium komplett an den Malteser Kinderhospizdienst Main-Kinzig-Fulda. Infos und Tickets: theatrium-steinau.de, Telefon (06663) 3899715

Papiertheater zeigt „Rotkäppchen“

Rotkäppchen anno 1880 heißt es am Mittwoch, 28. Dezember, im Steinauer Museum Brüder-Grimm-Haus. Das aus Buseck stammende Papiertheater „Kleine Auszeit“ zeigt im Gerichtssaal des Museums das Märchen „Rotkäppchen“ – ganz so wie das vor rund 150 Jahren zum Weihnachtsfest in vielen Familien, die ein Papiertheater hatten, Tradition war. Karten gibt es unter Telefon (06663) 7605.

Präsidenten spenden 500 Euro an die Tafel

Zum Kalten Markt gehört er fest dazu: der offizielle Bembel. In diesem Jahr wurde er auch bei einem Sonderverkaufstag vor dem Rathaus angeboten. Ein Teil des Erlöses, 500 Euro, kam nun der Tafel im Bergwinkel zu Gute. Jörn Hagemann übergab zusammen mit den Präsidenten-Kolleginnen Sandra Keidel, Sandra Stoß und Ilona Föller (von rechts) an Jutta Mieke (Mitte) einen Scheck.

Märchenhafte Begegnungen

Rechtzeitig zur Adventszeit hat Wolfgang Danny Weber aus Schlüchtern mit dem Buch „Märchenhafte Begegnungen“ etwas in dieser Zusammenstellung ganz Neues geschaffen, eine Sammlung von märchenhaften Geschichten, neuen Märchen und märchenhaften Fotos und Motiven von Autoren aus der Region. Der für 10 Euro im Buchhandel und im Steinauer Museum Brüder Grimm-Haus zu erwerbende Band – mit dem Gewinn der ersten Auflage wird die Arbeit des Museums Brüder Grimm-Haus unterstützt – wurde in exklusiver Art und Weise zusammengestellt.